Textile Künstlerbücher



Künstlerbücher, seit den 1920er Jahren ein eigenes Kunstgenre, sind Unikate, die das Konzept des Buches in allen erdenklichen Variationen für die künstlerische Auseinandersetzung nutzen. Gerne überschreiten sie gewohnte Grenzen des Buches in Format und Materialität und werden zum Erlebnisobjekt.
Anke Mühlig experimentiert mit dem Medium Buch und übersetzt es ins Textile. Gewebte oder gefilzte Buchseiten werden bestickt, bemalt, mit Stofffragmenten bebildert oder mit aufgenähten Objekten zu überraschenden Inszenierungen. Die textilen Bücher erzählen Geschichten, interpretieren bekannte Texte neu, stellen Fragen. Zuweilen sind sie sinnlich verspielt, oft heiter. Gestickte Worte werden zur Textur, die nicht nur den Intellekt anspricht, sondern auch den Tastsinn verwöhnt. Das textile Künstlerbuch, auch rare book oder artist book genannt, wird zum magischen Ort, an dem die Wahrnehmung neu erwacht.




Fragwürde Stickereien


Buch in Schatulle
Geschlossene Japanbindung
41 X 44 X 6 cm, 13 Seiten
bestickt, appliziert, Nessel, Batist, Seide, Polyamidgewebe, Perlen












Ein Jegliches hat seine Zeit


Leinenbuch
Geschlossene Bindung
40 X 56 X 9 cm, 12 Seiten
bestickt, appliziert, Leinen, Baumwolle












Sein


Leinenbuch
Koptische Bindung
40 X 29 X 8 cm, 12 Seiten
bestickt, Objekte eingenäht












Künstlerbücher sind Erlebnisobjekte, die mehr als Ihren Sehsinn ansprechen wollen.
Bitte besuchen Sie das Atelier Kokonen, um weitere Buchobjekte nicht nur virtuell zu sehen.




- Impressum -